Schmerzmanagement, schonende Anästhesie- und Narkoseverfahren und Schmerztherapie

Alles am Kopf tut besonders weh und es geht daher bei unseren tierischen Patienten einfach oft nicht ohne Narkosen und darum ist die beste verfügbare Technik zur Durchführung und Überwachung der Narkosen und des Schmerzmanagementes gerade gut genug!

  • Wir führen reine TIVA-Narkosen mit Intubation oder Larynxmaske durch und verfügen über drei moderne Inhalationsnarkosegeräte für die schonende Inhalationsnarkose bei länger dauernden Eingriffen oder bei besonders schwierigen Operationen bzw. vorerkrankten Patienten.
  • Wann immer möglich nutzen wir eine zusätzliche Lokalanästhesie
  • und ein ausführliches perioperatives Schmerzmanagement und
  • oder wir wenden den schmerzreduzierenden Chirurgie-Laser an.

Die Narkoseüberwachung ist monitorgestützt; genau wie in der Humanmedizin messen wir permanent die Pulsfrequenz, den Blutdruck, das Elektrocardiogramm (EKG), die Körpertemperatur, die Sauerstoffsättigung und die reguläre Abgabe von CO2  bei unseren schlafenden Patienten – bis sie wieder vollständig erwacht sind und selber nach Hause gehen können.

An jedem Narkosearbeitsplatz stehen die entsprechenden Geräte zur Verfügung.

Das perfekte Schmerzmanagement vor, während und nach der Operation: ein so wichtiger Punkt!      Unsere Patienten bekommen vor einem womöglich schmerzhaften Eingriff Medikamente, die vor Ort in die Chemie der Schmerzentstehung eingreifen und so weniger Schmerz entstehen lassen! Lokalanästhesien helfen Narkosen sehr flach halten zu können. Dazu erhalten sie eine individuelle Medikation an Schmerzmitteln, bei uns im OP und für daheim – jeder verträgt und verarbeitet schmerzhafte Belastungen anders, ein Chihuahua bewertet für sich Schmerz anders als ein Labbi oder Rottweiler!

Auch hier setzen wir den schmerzlindernden Therpielaser regelmäßig ein.                                                      

Bei Laserchirurgischen Eingriffen entstehen insgesamt deutlich weniger Schmerzen!  

Ein ganz klares Credo unserer Praxis lautet:

Wir haben etwas gegen Schmerzen

Bei uns leidet niemand an vermeidbaren Schmerzen!

Kontakt

Tierärztliche Kleintierpraxis
Claus Meyer
Reststrauch 187
41199 Mönchengladbach

Tel. 02166 - 60 16 77

Terminsprechstunde
Mo. - Fr.:  08 - 20 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin

Notfälle behandeln wir natürlich ohne Rücksicht auf Termine oder Sprechzeiten.

Impressionen aus der Praxis

Auszeichnungen